Gesundheitsbildung

Bewegung

Kurse, Dauerangebote und Workshops zu verschiedenen Themenfeldern der Bewegung

Ernährung 

Seminare und Workshops zum Thema Ernährung und Essverhalten

Sportmedizin 

Fachvorträge durch unser interdisziplinäres Team von Sportwissenschaftlern, Ärzten, Psychotherapeuten

Entspannung

Kurse, Dauerangebote, Workshops z.B. Yoga, Qi Gong, Tai Chi, Achtsamkeitstraining



Betriebliches Gesundheitsmanagement - Gesundheitsförderung

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist die Gestaltung, Lenkung und Entwicklung betrieblicher Strukturen und Prozesse, um Arbeit, Organisation und Verhalten am Arbeitsplatz gesundheitsförderlich zu gestalten. 

 

Zu den Handlungsfeldern des BGM gehören präventive Bereiche wie die betriebliche Gesundheitsförderung mit Sport-& Bewegungsangeboten, der Arbeitsschutz, die Suchtprävention, die Personal- und die Organisationsentwicklung sowie Notfall- und Krisenmanagement. Durch gute Arbeitsbedingungen wird auf der einen Seite die Gesundheit und Motivation der Mitarbeiter nachhaltig gefördert und auf der anderen Seite die Produktivität, Produkt- und Dienstleistungsqualität und Innovationsfähigkeit eines Unternehmens erhöht.

 

 

Es entsteht eine Win-Win-Situation für Arbeitgeber und Arbeitnehmer; kurz gesagt: ein gesunder, zufriedener Mitarbeiter ist motivierter und somit produktiver, leistungsstärker und ein größerer Gewinn für den Arbeitgeber.  Zudem verbessert sich das Unternehmensimage und die Attraktivität des Unternehmens für junge Nachwuchskräfte steigt.

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) bezeichnet  eine Handlungsstrategie auf den Gestaltungsebenen Mensch – Organisation – Arbeit, die strategisch und methodisch darauf abzielt, Gesundheitsressourcen im Unternehmen aufzubauen.

 

BGF kombiniert Maßnahmen auf der Verhaltens- und Verhältnisebene. Die Verhältnisebene schließt gesundheitsfördernde Rahmenbedingungen wie die Ergonomie am Arbeitsplatz, Änderung von Arbeitsabläufen oder die Entwicklung der Führungskräfte ein. Die Verhaltensebene umfasst das Verhalten jedes einzelnen Mitarbeiters. Zu Maßnahmen auf dieser Ebene zählen unter anderem Bewegungsworkshops, Fachvorträge zur gesunden Ernährung oder Entspannungseinheiten.

 

 

Sozialrechtlich wird der Begriff der Betrieblichen Gesundheitsförderung in Deutschland in § 20a Abs. 1 Satz 1 SGB V legal definiert. Die gesetzlichen Krankenkassen sind verpflichtet Leistungen zur Gesundheitsförderung in den Betrieben zu erbringen.



Unserer Fachberaterin für betriebliches Gesundheitsmanagement IIHP/DVGS (Zertifikat International Institute for Health Promotion/ Deutscher Verband für Gesundheitssport & Sporttherapie) Yara Schlierkamp setzt sich gerne mit Ihnen in Kontakt.


Sprechen Sie uns an!